Javier Gómez Noya entscheidet sich für ROKA Eyewear

By , in PR PR Sports on .

AUSTIN, Texas–(BUSINESS WIRE)–ROKA, das in Austin ansässige Unternehmen für Performance Design hat eine mehrjährige Partnerschaft mit dem achtfachen Triathlon-Weltmeister und Olympia-Silbermedaillengewinner Javier Gómez Noya bekannt gegeben und damit seine bestehende Beziehung für technische Rennbekleidung und Ausrüstung erweitert. Ab 2018 wird Gómez mit Eyewear von ROKA, der leichtesten und fortschrittlichsten Leistungsoptik der Welt, trainieren und Rennen fahren, um seine erste Ironman-Weltmeisterschaft zu bestreiten.

„Ich habe die Advanced Performance-Brille zum ersten Mal ausprobiert, als ich in der ROKA-Zentrale in Texas war, und sofort wusste ich, dass es die Brille war, die ich jeden Tag benutzen sollte“, sagt Gómez Noya. „Es gibt nichts Vergleichbares in Bezug auf Gewicht, Haltekraft und Sehqualität. Ob Radfahren oder Laufen, man spürt nicht, dass man sie trägt, aber man hat ein unglaubliches Sehfeld.“

Gómez Noya begann seine Partnerschaft mit ROKA vor vier Jahren, als er sich entschied, in ROKAs innovativer Linie von Neoprenanzügen, Badeanzügen, Brillen und Triathlon-Bekleidung anzutreten. In den letzten vier Jahren hat Gómez Noya ROKA bei drei ITU World Triathlon Series-Titeln, zwei IRONMAN 70.3-Weltmeisterschaften und einer Xterra Off-Road-Weltmeisterschaft zum Sieg getragen. Jetzt wird er die ROKA-Optik sowie die technische Renn- und Schwimmbekleidung von ROKA tragen, um seine erste Ironman-Weltmeisterschaft in diesem Jahr auf Hawaii zu gewinnen und sein Vermächtnis als einer der größten Triathleten aller Zeiten zu festigen.

„Javier war in den letzten vier Jahren bei uns, deshalb freuen wir uns, diese Partnerschaft fortzusetzen und die Herausforderung anzunehmen, die fortschrittlichsten Brillen zu entwickeln, die die Welt je gesehen hat“, sagt Rob Canales, CEO und Mitbegründer von ROKA. „Der Einsatz eines Athleten von Javiers Kaliber ist entscheidend für die Innovation und Entwicklung unserer Produkte. Dazu gehören nun unser neuester Maverick X-Neoprenanzug, unsere technische Rennbekleidung und unsere fortschrittliche Optik. Wir freuen uns darauf, unsere Zusammenarbeit mit ihm auszuweiten, um die Standards im Bereich der Hochleistungsbrillen neu zu definieren. Es geht darum, Grenzen zu überschreiten, und niemand macht das besser als Javier.“

Gómez Noya wird in ROKAs kürzlich erschienener Advanced Performance-Sonnenbrille trainieren und Rennen fahren, die von Grund auf als die leichteste, leistungsfähigste und komfortabelste Brille der Welt mit unübertroffenem Sichtfeld und Passform konzipiert wurde. „Die technische Bekleidung und Schutzbrille von ROKA waren eine Geheimwaffe für die meisten meiner Weltmeisterschaften, und jetzt bin ich begeistert, dass ich den gleichen Weltstandard für meine Brille habe, wenn ich diese neue Herausforderung annehme, Ironman-Weltmeister zu werden“, sagt Gómez Noya. „In meiner Beziehung zu ROKA geht es darum, zusammenzuarbeiten, um etwas besser zu machen, und ich bin zuversichtlich, dass ich jetzt das beste Brillenteam der Welt für diese nächste Phase meiner Karriere habe.“

Die Advanced Performance-Brille von ROKA gibt es in fünf verschiedenen Ausführungen und in bis zu zehn verschiedenen Tönungsoptionen, sodass die Athleten ihre Brillen komplett an ihre Bedürfnisse anpassen können. Das einzigartige Design ist der Höhepunkt jahrelanger Forschung und Entwicklung durch ROKAs erstklassiges Team von Designern und Ingenieuren. Mit einem Gewicht von 21–25 Gramm hat die Kollektion einen neuen Standard im Bereich der Hochleistungsoptik gesetzt, der sich sehen lassen kann.

Besuchen Sie www.roka.com oder schicken Sie eine E-Mail an [email protected], um mehr über das wachsende Angebot an Brillen, Bekleidung und Ausrüstung zu erfahren. Folgen Sie ROKA in den sozialen Netzwerken, auf Facebook, Twitter und Instagram.

Über ROKA

ROKA hatte seine bescheidenen Anfänge in einer Werkstatt in der texanischen Stadt Austin mit Schwerpunkt auf Lasertechnik. Unser Auftrag ist die Freisetzung des menschlichen Potenzials. Es geht uns um Ausstattung, Befähigung, Inspiration und Motivation. Wir richten uns an alle, die den Standard neu definieren und ihre Grenzen überschreiten wollen – was und wo auch immer das sein mag. Wenn wir eine Gelegenheit sehen, um Innovationen hervorzubringen, den Stand der Dinge zu hinterfragen und einen gesättigten oder monopolgeprägten Markt aufzumischen, sind wir sofort dabei.

Seit ihrer Einführung im Jahr 2016 wurde die Eyewear von ROKA von mehreren Weltmeistern bei verschiedenen Sportarten und Herausforderungen getragen, von der Dakar Rally in Südamerika bis zu den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang in Südkorea. Gómez Noya ist einer von 40 Elite-Athleten aus allen Bereichen des Sports, die im Jahr 2018 die Advanced Performance-Brille verwenden werden, um ihre Grenzen unter extremsten Bedingungen zu testen. Weitere Informationen finden Sie auf www.roka.com/contact

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

The following two tabs change content below.
Bob Allen

Bob Allen

Bob Allen is The Daily Telescope''s senior editor. He is also a nationally syndicated newspaper columnist and a bestselling author. He lives in Los Angeles and covers the intersection of money, politics and finance. He appears periodically on national television shows and has been published in (among others) The National Post, Politico, The Atlantic, Harper’s, Wired.com, Vice and Salon.com. He also has served as a journalist and consultant on documentaries for NPR and ShowTime. In 2014, he was the winner of the Society of American Business Editors and Writers' investigative journalism award, and the winner of the Izzy Award for Journalism from Ithaca College's Park Center for Independent Media. He was also a finalist for UCLA's Gerald R. Loeb Award and Syracuse University's Mirror Award. Before becoming a journalist in 2006, Sirota worked in Washington for, among others, U.S. Rep. Bernie Sanders, the U.S. House Appropriations Committee Minority Staff and the Center for American Progress.
%d bloggers like this: