PayPal erweitert globale Omnichannel-Plattform mit Übernahme von iZettle signifikant

By , in PR PR California on .

SAN JOSE, Kalifornien & STOCKHOLM–(BUSINESS WIRE)–Die PayPal Holdings, Inc. (NASDAQ: PYPL) hat heute bekanntgegeben, dass das Unternehmen der Übernahme von iZettle für 2,2 Milliarden US-Dollar zugestimmt hat, der führenden Handelsplattform für kleine Unternehmen in Europa und Lateinamerika. Mit der Übernahme von iZettle wird die Ladenpräsenz von PayPal signifikant erweitert. Die Plattform von PayPal wird gestärkt, so dass Millionen kleiner Unternehmen weltweit in einem vom Omnichannel-Einzelhandel geprägten Umfeld wachsen und Erfolg haben können.

„Kleine Unternehmen sind der Motor der globalen Wirtschaft. Wir erweitern unsere Plattform weiter, damit sie online, im Ladengeschäft und mobil im Wettbewerb bestehen und sich durchsetzen können“, sagte Dan Schulman, President und CEO von PayPal. „iZettle und PayPal passen strategisch gut zusammen und haben Gemeinsamkeiten bei verfolgtem Auftrag, Werten und Unternehmenskultur – und sie ergänzen sich bei den Produktangeboten und geografischen Gebieten. In der heutigen digitalen Welt wollen die Verbraucher einkaufen können, wann, wo und wie sie wollen. Auf der Plattform sind fast eine halbe Million Händler aktiv. Jacob de Geer und sein Team bringen erstklassige Kompetenzen und Talente mit, mit denen die Marktchancen von PayPal als Lösung aus einer Hand für den Omnichannel-Commerce noch erweitert werden.“

Durch diese Kombination werden iZettles Ladenexpertise, anerkannte Marke und Stärke im digitalen Marketing mit der globalen Dimension, der Führungsrolle bei Mobil- und Online-Zahlungen und dem bewährten Markenimage der Marke PayPal verbunden.

Mit dem Abschluss gewinnt PayPal Ladenkapazitäten in den folgenden elf Märkten: Brasilien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Spanien und Schweden. PayPal gewinnt zudem Gelegenheiten, seine Ladenpräsenz in naher Zukunft auf andere bestehende PayPal-Märkte zu erweitern, und kann seine Lösungen für den Omnichannel-Commerce in Australien, dem Vereinigten Königreich und den USA beschleunigt etablieren.

„Durch die Verbindung unserer Assets und unserer Expertise mit einem globalen Branchenführer wie PayPal können wir noch mehr Qualität für kleine Unternehmen liefern, damit diese in einer Welt der Riesen erfolgreich sein können“, sagte Jacob de Geer, CEO von iZettle. „Die Verbindung von iZettle und PayPal wird enorme Vorteile für unsere Händler mit sich bringen. Diese werden Zugang zu einem noch breiteren Angebot von Tools haben, die sie dabei unterstützen, bezahlt zu werden, intelligenter zu verkaufen und zu wachsen.“

iZettle geht davon aus, im Jahr 2018 Bruttoumsätze in Höhe von etwa 165 Millionen US-Dollar zu generieren, wobei voraussichtlich insgesamt ein Zahlungsvolumen (Total Payment Volume, TPV) von etwa 6 Milliarden US-Dollar auf der Plattform abgewickelt werden wird. Das Unternehmen konnte seine Umsätze von 2015 bis 2017 bei einer kumulierten jährlichen Wachstumsrate von etwa 60 % steigern. iZettle geht davon aus, bis 2020 auf eigenständiger Basis EBITDA-Profitabilität zu erreichen.

Nach Abschluss der Übernahme wird weiterhin Jacob de Geer iZettle leiten. Das Unternehmen wird als integraler Teil von PayPals Angebot von Händlerservices aktiv sein und dem Chief Operating Officer von PayPal, Bill Ready, unterstehen. Das erfahrene Führungsteam von iZettle, das auf eine Erfolgsbilanz beim zügigen Skalieren verweisen kann, wird das Unternehmen weiterhin leiten und so Kontinuität für Kunden, Mitarbeiter und Partner gewährleisten. Nach dem Abschluss wird iZettle das europäische Kompetenzzentrum für die Ladenangebote von Produkten und Diensten von PayPal werden.

Die Transaktion wird voraussichtlich einen Verwässerungseffekt von etwa 0,01 US-Dollar für den nicht GAAP-konformen Ertrag je Aktie von PayPal im zuvor bilanzierten Gesamtjahr 2018 haben. Die Transaktion wird voraussichtlich im dritten Quartal des Jahres 2018 abgeschlossen sein. Der Abschluss dieser Transaktion ist vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen, darunter der Erteilung behördlicher Genehmigungen. Beide Unternehmen werden bis zum Abschluss weiterhin unabhängig operieren.

Eine Folienpräsentation mit einer Übersicht über die Transaktion kann man auf der Website des Unternehmens für Anlegerpflege unter investor.paypal-corp.com einsehen. PayPal wird am 24. Mai 2018 in San Francisco, Kalifornien, einen „Investor Day“ veranstalten, und die Unternehmensleitung wird weitere Details im Zusammenhang mit der Transaktion liefern. Ein Live-Webcast des Events wird unter investor.paypal-corp.com ab 8:30 PDT verfügbar sein.

Evercore fungiert als alleiniger Finanzberater für PayPal, und Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLP und Roschier fungieren als Rechtsberater des Unternehmens hinsichtlich der Transaktion. J.P. Morgan Securities plc fungiert als alleiniger Finanzberater für iZettle, während Gernandt & Danielsson als Rechtsberater des Unternehmens fungiert.

Über PayPal

Angetrieben von der grundsätzlichen Annahme, dass Zugang zu Finanzdienstleistungen Chancen schafft, engagiert sich die PayPal Holdings, Inc. (NASDAQ: PYPL) für die Demokratisierung der Finanzdienstleistungen und dafür, dass Einzelpersonen und Unternehmen in der globalen Wirtschaft mitmachen und Erfolg haben können. Dank der offenen Plattform von PayPal für digitale Zahlungen bekommen die 237 Millionen aktiven Kontoinhaber die Zuversicht, sich auf neuen und effektiven Wegen zu vernetzen und Transaktionen durchzuführen – ganz gleich ob online, über ein mobiles Gerät, auf einer App oder persönlich. Über eine Kombination aus technischer Innovation und strategischen Partnerschaften schafft PayPal bessere Möglichkeiten, Geld zu managen und zu bewegen, und bietet Optionen und Flexibilität beim Verschicken von Zahlungen, beim Zahlen oder beim Erhalt von Zahlungen. Die PayPal -Plattform ist auf mehr als 200 Märkten auf der ganzen Welt verfügbar, darunter Braintree, Venmo und Xoom. Verbraucher und Händler können damit Geld in mehr als 100 Währungen in Empfang nehmen, Gelder in 56 Währungen abheben und Salden auf ihren PayPal -Konten in 25 Währungen halten. Weitere Informationen über PayPal finden Sie auf https://www.paypal.com/about, oder folgen Sie uns über @PayPalNews. Finanzinformationen zu PayPal Holdings, Inc. finden Sie auf https://investor.paypal-corp.com.

Über iZettle

iZettle verfolgt den Auftrag, kleinen Unternehmen in einer Welt der Riesen zum Erfolg zu verhelfen. Das Unternehmen für Finanztechnologie wurde im Jahr 2010 in Stockholm gegründet und hat den mobilen Zahlungsverkehr mit dem weltweit ersten Minichip-Kartenleser mit Software für mobile Geräte revolutioniert. Heute liefert die Handelsplattform von iZettle für kleine Unternehmen in Europa und Lateinamerika Tools für den Erhalt von Zahlungen, intelligenteres Verkaufen und die Vergrößerung Ihres Unternehmens. Die aktuell größten Aktionäre von iZettle sind Zouk Capital, Index Ventures und 83North.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Meldung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und zukünftige Ergebnisse und spiegeln die Erwartungen von PayPal hinsichtlich der Auswirkungen dieser Transaktion auf die Finanz- und Betriebsergebnisse und Geschäftsergebnisse von iZettle, des Betriebs und der Leitung von iZettle nach der Übernahme sowie des Zeitpunkts des Abschlusses der Übernahme wider. Zukunftsgerichtete Aussagen sind an Begriffen wie „versuchen”, „glauben”, „planen”, „schätzen”, „davon ausgehen”, erwarten”, „beabsichtigen” sowie an Aussagen dazu erkennen, dass ein Ereignis oder Ergebnis realisiert werden „könnte“, „wird“, „sollte“, „müsste“ oder „eventuell“ realisiert wird, sowie an anderen, ähnlichen Ausdrücken.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den gemachten Aussagen abweichen, und dementsprechend sollten sich die Leser nicht über Gebühr auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen verlassen. Zu den Faktoren, die derartige Unterschiede verursachen oder zu ihnen beitragen könnten, gehören u. a. Zeitpunkt und mögliche Ergebnisse von Zustimmungen von Wertpapierinhabern und behördlichen Genehmigungen in Verbindung mit der Transaktion, die Möglichkeit, dass die Transaktion nicht abgeschlossen wird, die Reaktion der Kunden und Geschäftspartner von iZettle auf die Transaktion, die Reaktion der Konkurrenz auf die Transaktion, die Beibehaltung der Mitarbeiter von iZettle, die Pläne von PayPal für iZettle, die wirtschaftlichen und politischen Bedingungen auf den globalen Märkten, in denen PayPal und iZettle tätig sind, das zukünftige Wachstum der Geschäftstätigkeiten von PayPal und iZettle sowie die Möglichkeit, dass die Integration nach der Transaktion schwieriger sein könnte als erwartet. Weitere Informationen über diese und weitere Faktoren finden Sie im aktuellen Geschäftsbericht von PayPal Holdings, Inc. auf Formular 10-K, den Quartalsberichten auf Formular 10-Q, den aktuellen Berichten auf Formular 8-K und sonstigen Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission (der „SEC“) sowie in den zukünftigen Einreichungen des Unternehmens bei der SEC.

PayPal weist jegliche Verpflichtung oder Absicht zur Veröffentlichung von Aktualisierungen oder Berichtigungen der hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund von Änderungen der diesbezüglichen Erwartungen oder aufgrund von Änderungen bei Ereignissen, Bedingungen oder Umständen, auf denen solche Aussagen beruhen, ausdrücklich zurück.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

The following two tabs change content below.
Sarah Thompson

Sarah Thompson

Sarah is a financial reporter, focusing on technology, national security, and policing. Before joining Daily Telescope she worked as a staff writer at Fast Company and spent two years as a foreign correspondent in Turkey. Her work has been published in Al Jazeera America, The Nation, Vice News, Motherboard, and many other outlets.
%d bloggers like this: